Werke des Zwickauer Künstlers Wolfgang List im KON zu sehen

17.Jan 2019

In den Räumen und Gängen des Konservatoriums sind aktuell Werke des Zwickauer Künstlers Wolfgang List ausgestellt. Die Zeichnungen sind häufig im Stil einer Karikatur angefertigt und zeigen einen satirischen, humorvollen Blick auf das Thema Musik. Dabei werden klassische Vertreter der Musik in das heutige Zeitgeschehen versetzt und so aktuelle Themen zeichnerisch kommentiert.

Talent und Liebe zum Zeichnen entwickelte der 83-jähriger Künstler schon in früher Jugend. Erste Schritte machte Wolfgang List in der Kinderklasse der legendären Mal- und Zeichenschule von Karl-Heinz Schuster und Prof. Carl Michel. Diese Schule war an die damalige Robert-Schumann-Akademie angegliedert – dem Vorgänger unseres Konservatoriums. Nach Studienzeiten in Glauchau und an der TU Dresden kam der Architekt auch wieder zurück an die Zwickauer Zeichenschule. 43 Jahre lang, bis zum Jahr 1997, war Wolfgang List als Architekt beruflich tätig, seine letzte Arbeit war das Christoph-Graupner-Gymnasium in Kirchberg. In seiner Berufszeit kam ihm die Fähigkeit, Bauwerke perspektivisch und somit für Leute mit wenig Vorstellungskraft anschaulich zu zeichnen, sehr gelegen.

Wir freuen uns, dass Wolfgang List am 14. Februar 2019 direkt nach dem „Konzert am Nachmittag“ seine Ausstellung im Konservatorium eröffnen wird. Ab 16 Uhr haben Besucher dabei die Möglichkeit, alle Ausstellungsstücke in Augenschein zu nehmen und dabei mit dem Künstler selbst ins Gespräch zu kommen.